Language
Italien I Toskana, Elba & Korsika

Yachtcharter Toskana, Elba & Korsika - Angebote & Last Minutes

Segelrevier von der Toskana bis Elba und Korsika

Endlose Sandstrände, einsame Buchten und zahlreiche Inseln machen die Toskana zu einem perfekten Revier für einen Segelurlaub. Von Carrara im Norden bis Talamone im Süden erstrecken sich größere und kleinere Yachthäfen, von denen aus man zu einem Yachtcharter im toskanischen Archipel oder einem Segelurlaub an der ligurischen Küste aufbrechen kann.


Toskana & Elba

Weiße Sandstrände, traumhafte Buchten und viele kleine Inseln machen die Toskana & Elba zu einem perfekten Revier für einen Segelurlaub. Das Toskanische Archipel ist eine sehr beliebte Destination bei einem Yachtcharter in Italien. Das Archipel besteht aus den Inseln Elba, Giglio, Capraia, Montecristo, Pianosa, Gorgona und Giannutri.

Törnvorschlag rund Elba: Portoferraio (Elba) – Marciana Marina - Insel Capraia - Golfo di Fetovaia - Golfo Stella - Porto Azurro - Portoferraio (ca. 100 sm)

Törnvorschlag Toskana: Scarlino oder Punta Ala - Marciana Marina (Elba) - Insel Capraia - Saint Florent (Korsika) - Macinaggio - Marina di Campo (Elba) - Marina di Scarlino oder Punta Ala (ca. 195 sm)

Starthäfen: Castiglioncello, Cecina, Punta Ala, Salivoli, San Vincenzo, Scarlino

Anreise: Flughafen Pisa und ab dort mit dem Shuttle nach Piombino (1,5 Std.), dann mit der Fähre nach Elba (1 Std.)

Korsika

Korsika - eine Insel Frankreichs, die aber vom Segelrevier eher zu Italien gehört. Die Insel bietet Gebirge, eine spektakuläre Küstenlinie und ein wenig besegeltes Charterrevier.  Wer einmal rund Korsika segeln möchte, sollte ca. 2 Wochen Zeit mitbringen.

Törnvorschlag ab Ajaccio: Ajaccio - Roccapina - Bonifacio - Golfe de Porto Novo - Porto Vecchio - Porto Pollo - Ajaccio (ca. 150 sm)

Starthäfen: Ajaccio, Propriano

Anreise: Flughäfen Bastia oder Calvi, Marseille, Nizza (anschl. Fähre)

Allgemeine Infos

Währung: Euro

Bootsführerscheine: SBF See & Funkschein SRC

Ankern und Festmachen: auf Korsika gibt es viele Häfen für Yachturlauber. Besonders an der Westseite der Insel.

Die Toskana & Elba bieten kleine Marinas und Stadthäfen mit begrenztem Liegeangebot. Keine Buchten an der Westküste Elbas.  In den letzten Jahren sind die Hafengebühren auf Elba und in der Toskana allgemein gestiegen -bitte bei der Urlaubsplanung berücksichtigen.

Navigation: Korsika verlangt etwas mehr Aufmerksamkeit, als die Toskana und Elba. Es gibt einige Unter- und Überwasserfelsen. Beide Reviere sind gut befeuert und betonnt.

Wind & Wetter

Wetter: Kroatiens Küste und Inseln, von Istrien im Norden bis runter nach Dalmatien im Süden, werden von einem mediterranen Klima beherrscht. Die durchschnittliche Temperatur im Sommer liegt zwischen 24 - 26 Grad an der Küste. Es ist normalerweise kühler in der nördlichen Adria als im Süden.

Winde: Die häufigsten Wind in Kroatien sind der Maestral, der Scirocco und die Bora. Der Maestral ist der typische "Schönwetterwind". Der Maestral weht meist aus Nordwest und schenkt Seglern eine Brise, wie man sie sich besser für einen entspannten Tag auf See nicht wünschen kann. Wenn allerdings Großwettersysteme den Maestral überlagern kommt es zur Bora, einem kräftigen Wind der vom Festland in kräftigen Böen bläst. Generell ist Kroatien ein sehr geschütztes Revier und bietet auch für Einsteiger tolle Möglichkeiten.

Hochsaison: Ideale Segellbedingungen finden Sie von April bis Oktober.

Wetterbericht: Windy TV - weltweit, auch als App, Seewetterbericht des kroatischen Wetterdienstes, ALADIN – Windkarten des kroatischen Wetterdienstes

Literatur

Revierführer: Eine amtliche Seekarte befindet sich immer an Bord. Wir empfehlen folgende Revierführer:


Gerne beraten wir Sie persönlich und stellen Ihnen ein individuelles Angebot zusammen. Wir bieten Ihnen noch eine um vieles größere Auswahl an Yachten, Daten und Möglichkeiten auf Anfrage an. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

© All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.