Language

Yachtcharter Holland - Angebote & Last Minutes

Segelrevier Zeeland und Ijsselmeer

Holland gehört zu den beliebtesten Segelrevieren in Europa. Egal ob Sie eine Yacht chartern oder ein Hausboot mieten möchten, auf dem Meer, den unzähligen Seen wie dem Ijsselmeer oder den vielen Kanälen - Segeln in Holland ist garantiert ein unvergessliches Erlebnis.


Ijsselmeer

Das Ijsselmeer, die friesischen Seenplatte und die angrenzenden Waddenzee sind DAS Wasserportgebiet der Niederlande. Hier finden sich die meisten Charteryachten und eine perfekte Infrastruktur. Durch die verschiedenen Gewässer ist das Revier nie langweilig und je nach Routenwahl auch anspruchsvoll. Ein besonderes Highlight sind die historischen Städte aus dem „Goldenen Zeitalter“ der Niederlande, welche den Segler meist mitten im historischen Stadtkern empfangen. Erfahrene Segler zieht es hinaus auf die Waddenzee zu den bekannten Urlaubsinseln Texel, Vlieland und Terschelling. Wer es beschaulich mag, kann mit nicht allzu großem Tiefgang gut geschützt durch die friesischen Kanäle segeln und erholsame Tage in einer endlosen Seenlandschaft verbringen.

Törnvorschlag Ijsselmeer: Lemmer – Enkhuizen – Hoorn – Urk – Medemblik – Stavoren – Lemmer (ca. 100 sm)

Törnvorschlag Waddenzee: Lemmer – Stavoren – Makkkum – Terschelling/ Vlieland – Texel – Enkhuizen – Lemmer (ca. 130 sm)

Starthäfen: Lemmer, Sneek, Hindeloopen, Monnickendam,

Anreise: per Auto (ca. 250 km ab Ruhrgebiet, 290 km ab Köln)

Zeeland

Der Süden der Niederlande bietet ein äußerst abwechslungsreiches und teils anspruchsvolles Segelrevier: Von gezeitenfreien Binnenrevieren über die Oosterschelde bis zur offenen Nordsee ist alles dabei. Das Revier besticht durch seine einzigartige Natur mit sauberem Wasser, Seehunden und Sandbänken. An Land locken feinste Sandstrände und historisch pittoreske Stadthäfen. Wer möchte, kann einen Abstecher nach Belgien oder gleich nach England machen (vorherige Absprache mit dem Vercharterer nötig).

Törnvorschlag "Rund Walcheren": Kortgene – Middelburg/ Vlissingen (Kanaal door Walcheren) – Roompot Marina (Nordsee) – Bruinisse (Oosterschelde) – Grevelingenmeer – Zierikzee (Oosterschelde) – Kortgene (ca. 120 sm)

Törnvorschlag "Scheldedelta": Kortgene – Zierikzee (Oosterschelde) – Willemstad (Haringvliet) –  (Brouwershaven) Grevelingenmeer – St. Annaland (Oosterschelde) – Veere (Veerse Meer) – Kortgene (ca. 120 sm)

Starthäfen: Kortgene, Zierikzee, uvm.

Anreise: mit dem Auto (ca. 280 km ab Rhein-Ruhr)

Allgemeine Infos

Währung: Euro

Bootsführerscheine: SBF Binnen/ See, Funkschein UBI & SRC (je nach Revier)

Ankern und Festmachen: Neben Stadthäfen und Marinas gibt es in vielen Regionen kostenfreie Liegeplätze in der freien Natur. Vor Anker liegt man hingegen meist nur tagsüber für einen Badestopp. Die Hafengebühren sind durchweg moderat und außer auf den Watteninseln gibt es immer einen freien Liegeplatz.

Navigation: Durchweg gut betonnte Fahrwasser, meist per Sichtnavigation gut zu meistern. Wer hingegen auf der Waddenzee, der Nordsee oder in Zeeland unterwegs ist, sollte zwingend über Grundkenntnisse der Gezeitennavigation verfügen. Hier ist vor allem die Strömung für die tägliche Törnplanung maßgebend.

Wind & Wetter

Wetter: Die Segelsaison erstreckt sich im Kern auf die Monate Mai bis Ende September, ambitionierte Crews sind hingegen auch im April oder Oktober unterwegs. Ein wetterfester und warmer Segelanzug, Stiefel und Mütze sollten immer mit an Bord. Schönwetterperioden mit viel Sonnenschein und angenehmen Temperaturen sind jedoch keinesfalls selten.  

Winde: Westliche Winde sind für das gesamte Revier vorherrschend. Auf den Binnenrevieren sind die Bedingungen meist moderat, vielfach auch bei etwas stärkeren Winden gut gegen Seegang geschützt. Trotzdem sollte der Wetterbericht genau verfolgt werden und auf offeneren Strecken (z.B. Ijsselmeer) Hoch-am-Wind Kurse ab ca. 5-6 Windstärken eher vermieden werden. Hier kommt es aufgrund der geringen Wassertiefe schnell zu recht steilem Seegang. Ähnliches gilt für die Strömungsgewässer, wo bei „Wind gegen Strom“ ebenfalls steile Wellen entstehen.

Hochsaison: Ideale Segelbedingungen finden Sie von Mai bis Ende September.

Wetterbericht: Windy TV - weltweit, UKW-Seewetterbericht als Online-Version

Literatur

Revierführer: Eine amtliche Seekarte befindet sich immer an Bord. Wir empfehlen folgende Revierführer:

Segeln in der Waddenzee:


Gerne beraten wir Sie persönlich und stellen Ihnen ein individuelles Angebot zusammen. Wir bieten Ihnen noch eine um vieles größere Auswahl an Yachten, Daten und Möglichkeiten auf Anfrage an. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

© All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.