Tipps & Tricks

Unser Service für Ihren Charterurlaub

Auf dieser Seite finden Sie unsere Tipps & Tricks für Ihren Charterurlaub.

Wenn Sie weitere Fragen haben, schauen Sie gerne auch in unserem FAQ vorbei oder melden Sie sich bei uns.


Wie ankere ich richtig?

Gerade in der Hauptsaison bietet es sich in vielen Revieren an, die ein oder andere Nacht vor Anker zu verbringen.

Ihre Törnplanung ist wesentlich flexibler, sie umgehen übervolle Marinas und schonen zudem die Bordkasse. Vor allem aber werdet ihr mit einem Erlebnis der besonderen Art belohnt – eine Nacht vor Anker ist immer ein besonderes Highlight. Damit beim Manöver nichts schief geht und ihr ruhig schlafen könnt, hier einige Tipps der Kollegen von YACHT TV . Auch wir haben dieses Video als Mitglied der Vereinigung Deutscher Yachtcharterunternehmen VDC e.V. unterstützt.

Hier geht es zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=fnV-vz5ySKM

Das Abschließen eines Chartervertrages

 

Jeder Charterkunde sollte an seinen persönlichen Versicherungsschutz denken.

Wussten Sie beispielsweise, dass die Kaskoversicherung der Yacht Sie als Skipper in Regress nehmen kann, sofern Ihnen (grob) fahrlässiges Verhalten vorgeworfen wird? Oder dass Sie ggfs. für Charterausfallkosten aufkommen müssen, wenn die Yacht aufgrund eines größeren Schadens im Anschluss nicht vermietet werden kann? Aus diesen Gründen ist eine persönliche Skipperhaftpflichtversicherung unerlässlich.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, die zu hinterlegende Kaution und Reiserücktrittskosten abzusichern. Empfehlenswert sind hier Versicherungspakete, die alle drei Versicherungen einschließen.

Bitte beachten Sie, dass der Abschluss einer Kautionsversicherung nicht von der Hinterlegung der Kaution vor Ort (z.B. per Kreditkarte) entbindet.

Alle Charterversicherungen können Sie direkt bei unseren Partnern abschließen:

EIS European Insurance & Services

Hamburger Yachtversicherung Schomacker


© All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.