Endlich wieder segeln!

Update vom 22.06.2021

Liebe Mitsegler und Kunden,

endlich - der Sommer steht vor der Tür und die Segelsaison bereits im vollen Gang. Nachdem die Infektionszahlen in allen relevanten Destinationen in den letzten Wochen drastisch gefallen sind, besteht aktuell für die meisten Reviere keine Reisewarnung mehr.

Für die Anreise per Flugzeug ist in der Regel ein negativer Antigentest notwendig, den auch wir vor Betreten der Yacht für sinnvoll erachten. Zur Einreise in verschiedene Länder ist nach wie vor eine Registrierung notwendig, die schnell und unkompliziert online vor Abreise erledigt werden kann. Weitere Informationen hierzu erhaltet ihr in der Regel von der Airline und immer auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.

Unsere Mitsegeltörns in den Hauptreisemonaten Juli und August sind bereits gut gebucht, trotzdem sind wir immer bemüht, noch eine passende Möglichkeit für euch zu finden. Auch wer im September an Bord möchte, sollte nicht zu lange mit der Buchung warten!

Auf dem Chartermarkt ist die Buchungslage ähnlich angespannt - dank unserer guten Kontakte und verschiedenen Abfragemöglichkeiten können wir euch jedoch eine wesentlich größere Auswahl an Yachten an bieten, als diese auf unserer Homepage dargestellt sind.

Abschließend bleibt zu sagen, dass ein Segeltörn wohl eine der besten Urlaubsmöglichkeiten in diesem Jahr ist - Ihr lebt weitgehend autark an Bord einer Yacht mit euerer Familie und Freunden oder in einer sehr überschaubaren Reisegruppe. Vereinfachte Testmöglichkeiten, die fortschreitenden Impfungen und der überwiegende Aufenthalt an der frischen Luft bringen zusätzliche Sicherheit.

Was immer ihr vorhabt - wir beraten Euch gerne über die Möglichkeiten!

Bleibt gesund und positiv,

Euer SAILACTIVE-Team


FAQ – Die wichtigsten Antworten zu euren Fragen

Nachfolgend findet ihr aktuelle Informationen zu den von SAILACTIVE veranstalteten Segeltörns in allen Destinationen des Mittelmeers. Abweichende Regelungen gelten möglicherweise für Exklusivtörns (komplette Yacht mit Skipper).

Für vermittelte Törns anderer Veranstalter und Yachtcharter-Buchungen gelten die Regelungen des jeweiligen Veranstalters bzw. Leistungserbringers.


Welche Maßnahmen ergreift SAILACTIVE bzgl. der Hygiene an Bord?

Alle Yachten werden vor Eintreffen einer neuen Crew wie gewohnt gründlich gereinigt und aktuell zusätzlich mit einem Flächendesinfektionsmittel behandelt. Bei Betreten der Yacht muss jeder Teilnehmer einen negativen Coronatest vorweisen können, was momentan bei Einreise in die meisten Zielländer sowieso gefordert ist. Wir möchten euch bitten, zusätzliche mind. 2 Laien-Tests mitzubringen, so dass man sich an Bord im Bedarfsfall schnell und unkompliziert testen kann.

Welche Verhaltensregeln gelten an Bord?

Grundsätzlich empfehlen wir, auch an Bord den üblichen Mindestabstand einzuhalten. Wir empfehlen daher dringend, dass Einzelbuchende eine Einzelkabine gegen Aufpreis buchen - in einigen Revieren verpflichtend.

Jeder Teilnehmer sollte zudem für ausreichenden Mund-/Nasenschutz für ein rücksichtsvolles Bewegen unter Deck sowie an Land gemäß der lokalen Vorgaben sorgen.

Was muss ich bei der Einreise beachten?

Für die meisten südeuropäischen Urlaubsländern ist aktuell eine Registrierung vor Anreise erforderlich, in den meisten Fällen auch für die Rückreise nach Deutschland. Ebenso ist aktuell ein negativer PCR-Test Standard bei Einreise mit dem Flugzeug und ebenso ein negativer Schnelltest vor Rückreise nach Deutschland. In den kommenden Wochen und Monaten wird es möglicherweise Erleichterungen für Geimpfte geben.

Weitere Hinweise findet ihr in den jeweiligen Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes.

Ich möchten meinen von SAILACTIVE veranstalteten Segeltörn lieber stornieren. Ist dies möglich?

Natürlich, alle Segeltörns können jederzeit gemäß unseren Allgemeinen Reisebedingungen storniert werden.

Sollte für das Zielgebiet zum Abreisezeitpunkt eine Reisewarnung bestehen, kann der Törn kostenfrei umgebucht oder storniert werden.

Wie erkenne ich, wer Veranstalter des über SAILACTIVE gebuchten Törns ist?

In der Reisebestätigung/ Rechnung sowie in den Reiseunterlagen per E-Mail ist der Veranstalter namentlich genannt. Dazu gehören auch die allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters. Wenn ihr euch unsicher seid, fragt gerne bei uns nach. Wir teilen euch gerne die aktuellen Bestimmungen des jeweiligen Veranstalters mit.

Welche Möglichkeiten zur Umbuchung oder Stornierung habe ich bei anderen Veranstaltern?

Die reguläre Stornierung ist in den mit der Buchung übermittelten Reiseunterlagen des jeweiligen Veranstalters geregelt. Welche abweichenden Möglichkeiten der Veranstalter in Zusammenhang mit dem Coronavirus anbietet, fragen wir gerne für euch an. Schreibt uns dazu am besten eine kurze E-Mail.

Was gilt für durch Sailactive vermittelte Flüge?

Hier gelten die Bedingungen der Fluggesellschaft. Mit dem bei Buchung übermittelten PNR Code könnt ihr euch in der Regel online bei der Fluggesellschaft über den Status eures Fluges informieren. Manche Airlines bieten aktuell kulante Möglichkeiten zur Umbuchung, eine Erstattung erfolgt jedoch in den wenigsten Fällen.

Was passiert mit meinem gebuchten Törn, wenn meine Airline die Flüge storniert?

Grundsätzlich ist der Flug nicht Bestandteil der von uns angebotenen Pauschalreise, welche mit dem Ein- und Auscheck auf der Yacht beginnt und endet. Das Risiko der (Eigen-) Anreise ist somit auf Kundenseite, auch im Falle von behördlich eingeschränkter Einreisebestimmungen.

Ist meine Anzahlung bei SAILACTIVE in sicheren Händen?

Alle Buchungen, für die SAILACTIVE als Veranstalter auftritt, sind durch den gesetzlich vorgeschriebenen Sicherungsschein der R+V Versicherung auch im Falle einer Insolvenz abgesichert. Dies gilt auch nach Umbuchung auf einen neuen Termin. Zusätzlich verfügen wir über das VDC-Chartersiegel, welches u.a. vermittelte Kojencharter anderer Leistungserbringer absichert.

Ich habe eine Yacht (ohne Skipper) über SAILACTIVE gechartert. Welche Möglichkeiten bzgl. Umbuchung und Stornierung gibt es?

Eine Yachtcharter ist immer ein Mietvertrag mit dem lokalen Vercharterer, ggfs. unter Vermittlung einer Agentur. Er bezieht sich auf die ordnungsgemäße Übergabe der Yacht am vereinbarten Ort und zur vereinbarten Zeit. Sollte die Anreise aufgrund von Flugausfällen oder behördlicher Einreisebeschränkungen nicht möglich sein, bedingt dies zunächst kein gesondertes Stornorecht.

Allerdings reagieren viele Flottenbetreiber kulant und ermöglichen im Fall der Fälle eine Umbuchung oder Ausstellung eines Gutscheins.

Es gelten die Vorgaben des jeweiligen Leistungserbringers – wir beraten euch gerne!



© All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.