Endlich wieder segeln!

Update vom 24.08.2021

Liebe Mitsegler und Kunden,

es ist ein verrückter Sommer - nach den Öffnungen wollen die Meisten verständlicherweise wieder Reisen und sehnen sich nicht zuletzt nach der Freiheit und frischen Luft auf dem Meer. Entsprechend gut gebucht sind die meisten Törns und auch für Charterkunden ist es teils schwierig, noch eine freie Yacht zu bekommen.

Leider ist die Pandemie nicht vorbei und wir möchten Euch daher auf einige Regelungen hinweisen, die es zu beachten gilt.

Wir bedanken uns für euer Verständnis und die nötige Umsicht und hoffen, dass wir die aktuelle Segelsaison gemeinsam in vollen Zügen genießen können.

Euer SAILACTIVE-Team

 

Voraussetzung zur Teilnahme an unseren Segeltörns:

Entsprechend der 3-G-Regel ist in der Regel ist vor Betreten der Yacht ein Impf-/ Genesungsnachweis oder aktueller Coronatest (PCR oder Antigen, max. 48 Stunden alt) vorzuweisen. Wir empfehlen zudem, für die Dauer des Törns ca. 2-3 Selbsttests pro Woche mitzuführen, so dass man sich bei Bedarf unkompliziert vor Ort testen kann.

Einreisebestimmungen des Urlaubslandes:

Die jeweils gültigen Einreisebestimmungen findet Ihr immer aktuell auf den Seiten des Auswärtigen Amtes.
Bei den meisten südlichen Urlaubsländern wie Kroatien, Italien, Griechenland und Spanien muss in der Regel vor Einreise eine entsprechendes Onlineformular ausgefüllt werden. Dort wird neben den Kontaktdaten meist die Unterkunftsadresse im Urlaubsland hinterlegt, was in eurem Fall die Charterbasis oder die Ausgangsmarina ist. Die Adresse findet ihr im Bordpass bzw. den Reiseinformationen.

Einreisebestimmungen des Heimatlandes:

Auch vor Rückreise nach Hause müssen natürlich die Einreisebestimmungen beachtet werden. Für Deutschland gilt die Coronavirus-Einreiseverordnung in aktueller Fassung. Für vollständig geimpfte und genesene Personen besteht keine Test- oder Quarantänepflicht mehr, auch nicht bei Rückreise aus einem Hochinzidenzgebiet. Ungeimpfte Personen ab 12 Jahren benötigen hingegen einen aktuellen Covid-Test, welcher oft schon vor Abreise in der Marina durchgeführt werden kann.

Sollte ihr aus einem Hochinzidenzgebiet nach Deutschland einreisen, muss zuvor eine digitale Einreiseanmeldung ausgefüllt werden und ungeimpfte Personen müssen für mind. 5 Tage in Quarantäne.

Absage oder Rücktritt von einem Segeltörn:

Sollte ein Segeltörn aus zwingenden Gründen (unvermeidbare Reisebeschränkungen, Auslaufverbot etc.) nicht durchführbar sein oder  von unserer Seite abgesagt werden müssen, könnt ihr selbstverständlich kostenlos umbuchen oder stornieren.

Wir weisen jedoch darauf hin, dass vermeidbare Reisebeschränkungen (kostenpflichtige Tests oder Quarantäneauflagen für ungeimpfte Erwachsene ab 18 Jahren bei Rückkehr aus Hochrisikogebieten) nicht automatisch zu einer kostenlosen Stornierung berechtigen.


FAQ – Die wichtigsten Antworten zu euren Fragen

Nachfolgend findet ihr aktuelle Informationen zu den von SAILACTIVE veranstalteten Segeltörns in allen Destinationen des Mittelmeers. Abweichende Regelungen gelten möglicherweise für Exklusivtörns (komplette Yacht mit Skipper).

Für vermittelte Törns anderer Veranstalter und Yachtcharter-Buchungen gelten die Regelungen des jeweiligen Veranstalters bzw. Leistungserbringers.


Welche Maßnahmen ergreift SAILACTIVE bzgl. der Hygiene an Bord?

Alle Yachten werden vor Eintreffen einer neuen Crew wie gewohnt gründlich gereinigt und aktuell zusätzlich mit einem Flächendesinfektionsmittel behandelt. Bei Betreten der Yacht muss jeder Teilnehmer einen negativen Coronatest vorweisen können, was momentan bei Einreise in die meisten Zielländer sowieso gefordert ist. Wir möchten euch bitten, zusätzliche mind. 2 Laien-Tests mitzubringen, so dass man sich an Bord im Bedarfsfall schnell und unkompliziert testen kann.

Welche Verhaltensregeln gelten an Bord?

Grundsätzlich empfehlen wir, auch an Bord den üblichen Mindestabstand einzuhalten. Wir empfehlen daher dringend, dass Einzelbuchende eine Einzelkabine gegen Aufpreis buchen - in einigen Revieren verpflichtend.

Jeder Teilnehmer sollte zudem für ausreichenden Mund-/Nasenschutz für ein rücksichtsvolles Bewegen unter Deck sowie an Land gemäß der lokalen Vorgaben sorgen.

Was muss ich bei der Einreise beachten?

Für die meisten südeuropäischen Urlaubsländern ist eine Registrierung vor Anreise erforderlich und möglicherweise ein aktueller Covid-Test. Für Geimpfte und Genesene entfällt allerdings in meisten Fällen die Testpflicht.

Trotzdem empfehlen wir, noch kurz vor Abreise einen kostenlosen Bürgertest in Deutschland zu machen und diesen ggfs. vor Betreten der Yacht vor Ort durch einen Antigen-Selbsttest zu aktualisieren. Für ungeimpfte Personen wird der Test in Regel zudem vor Betreten der verlangt.

Die aktuellen Einreisebestimmungen des jeweiligen Urlaubslandes findet ihr immer in den Reisehinweisen des Auswärtigen Amtes.

Ich möchten meinen von SAILACTIVE veranstalteten Segeltörn lieber stornieren. Ist dies möglich?

Natürlich, alle Segeltörns können jederzeit gemäß unseren Allgemeinen Reisebedingungen storniert werden.

Sollte die Teilnahme am Segeltörn durch unvermeidbare Reisebeschränkungen deutlich erschwert werden, kann dieser  kostenfrei storniert werden. Der Ausspruch einer Reisewarnung alleine ist hierzu als Indiz nicht ausreichend.

Wie erkenne ich, wer Veranstalter des über SAILACTIVE gebuchten Törns ist?

In der Reisebestätigung/ Rechnung sowie in den Reiseunterlagen per E-Mail ist der Veranstalter namentlich genannt. Dazu gehören auch die allgemeinen Reisebedingungen des jeweiligen Veranstalters. Wenn ihr euch unsicher seid, fragt gerne bei uns nach. Wir teilen euch gerne die aktuellen Bestimmungen des jeweiligen Veranstalters mit.

Welche Möglichkeiten zur Umbuchung oder Stornierung habe ich bei anderen Veranstaltern?

Die reguläre Stornierung ist in den mit der Buchung übermittelten Reiseunterlagen des jeweiligen Veranstalters geregelt. Welche abweichenden Möglichkeiten der Veranstalter in Zusammenhang mit dem Coronavirus anbietet, fragen wir gerne für euch an. Schreibt uns dazu am besten eine kurze E-Mail.

Was gilt für durch Sailactive vermittelte Flüge?

Hier gelten die Bedingungen der Fluggesellschaft. Mit dem bei Buchung übermittelten PNR Code könnt ihr euch in der Regel online bei der Fluggesellschaft über den Status eures Fluges informieren. Manche Airlines bieten aktuell kulante Möglichkeiten zur Umbuchung, eine Erstattung erfolgt jedoch in den wenigsten Fällen.

Was passiert mit meinem gebuchten Törn, wenn meine Airline die Flüge storniert?

Grundsätzlich ist der Flug nicht Bestandteil der von uns angebotenen Pauschalreise, welche mit dem Ein- und Auscheck auf der Yacht beginnt und endet. Das Risiko der (Eigen-) Anreise ist somit auf Kundenseite, auch im Falle von behördlich eingeschränkter Einreisebestimmungen.

Ist meine Anzahlung bei SAILACTIVE in sicheren Händen?

Alle Buchungen, für die SAILACTIVE als Veranstalter auftritt, sind durch den gesetzlich vorgeschriebenen Sicherungsschein der R+V Versicherung auch im Falle einer Insolvenz abgesichert. Dies gilt auch nach Umbuchung auf einen neuen Termin. Zusätzlich verfügen wir über das VDC-Chartersiegel, welches u.a. vermittelte Kojencharter anderer Leistungserbringer absichert.

Ich habe eine Yacht (ohne Skipper) über SAILACTIVE gechartert. Welche Möglichkeiten bzgl. Umbuchung und Stornierung gibt es?

Eine Yachtcharter ist immer ein Mietvertrag mit dem lokalen Vercharterer, ggfs. unter Vermittlung einer Agentur. Er bezieht sich auf die ordnungsgemäße Übergabe der Yacht am vereinbarten Ort und zur vereinbarten Zeit. Sollte die Anreise aufgrund von Flugausfällen oder behördlicher Einreisebeschränkungen nicht möglich sein, bedingt dies zunächst kein gesondertes Stornorecht.

Allerdings reagieren viele Flottenbetreiber kulant und ermöglichen im Fall der Fälle eine Umbuchung oder Ausstellung eines Gutscheins.

Es gelten die Vorgaben des jeweiligen Leistungserbringers – wir beraten euch gerne!



© All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.