Language
FAQ Aktiv mitsegeln

FAQ - "häufig gestellte Fragen"

 

 

Wenn Sie Fragen zu unseren "Aktiv mitsegeln" Segelreisen haben, können Sie sich auf dieser Seite informieren.

Gerne sind wir auch persönlich dazu behilflich!


Konzept


Muss ich segeln können?

„Nein, Sie müssen nicht segeln können. Es gibt bei uns viele Anfänger und wir freuen uns, wenn Segelanfänger an Bord sind. Für uns gibt es nichts schöneres, als Menschen zum Segeln zu bringen und sie dafür zu begeistern. Der Skipper ist in der Lage, die Yacht auch alleine zu führen. Außerdem sorgt eine gründliche Einweisungen für die Sicherheit und entspannte Atmosphäre an Bord.“

Wer ist dabei?

„Auf unseren Törns segeln Menschen im Alter von 20 bis 60 Jahren mit und unsere Gruppen bestehen meist zu ähnlichen Teilen aus Männern und Frauen. Es dürfen aber auch Jugendliche ab 15 Jahren mitfahren, wenn es kein reiner Familientörn ist.„

Welche Sprache wird an Bord gesprochen?

„Auf unseren Booten ist deutsch die Hauptsprache. Die einzige Ausnahme ist unser Aktiv Mitsegeln Törn auf Kuba. Dort ist der Skipper einheimisch.“

Findet der Törn sicher statt?

„Ja, alle Termine auf unserer Webseite finden statt. Sobald Sie eine Bestätigung von uns erhalten haben, wird die Yacht auch mit Ihnen lossegeln.“

Gibt es Törnberichte?

„Na klar. Schau mal in unserem Blog vorbei. Da findest du tolle Berichte über unsere Segelreisen.“

Wer arbeitet eigentlich bei SAILACTIVE?

„Schau dir unsere "Crew" doch gerne mal an. Hier findest du einige Infos über uns.“


Buchung


Wie buche ich einen Törn?

„Unter unserem Törn-Angebot sehen Sie immer direkt die Termine und Preise. Dort können Sie bequem online buchen. Natürlich geht das auch per Mail oder Telefon."

Buchen als Paar oder Alleinreisend?

„Bei uns kann man natürlich als Paar, aber auch alleinreisend buchen. Es sind max. 8 Gäste an Bord. Die Kabinen werden so zugeteilt, dass Männer und Frauen sich keine Kabine teilen. Heißt, wir teilen die Kabinen gleichgeschlechtlich ein."

Können wir als Gruppe oder Familie buchen?

„Da wir vermeiden wollen, dass Alleinreisende zusammen mit großen Gruppen auf einem Boot sind, haben Sie folgende Möglichkeiten

  1. Bis zu 4 Personen – hier können Sie ganz normal 2 Kabinen auf einem Törn buchen
  2. Mehr als 4 Personen– hier buchen Sie als Gruppe ein eigenes Boot mit Skipper
  3. Familie – wir haben ein tolles Angebot extra für Familiensegelnreisen. Schauen Sie mal hier
Was ist im Preis inklusive?

“Es gibt bei uns keine versteckten kosten. Was Sie zahlen ist der Törnpreis und die Bordkasse (je nach Revier ersichtlich). Dazu kommt natürlich die Anreise und Taschengeld für diverses an Land."

Was ist eine Bordkasse?

„Zu Beginn des Törns wird die Bordkasse für alle laufenden Törnnebenkosten (z.B. Diesel, Hafengebühren, Kautionsversicherung, Servicepack für die bereitgestellte Bettwäsche und ein Handtuch, Endreinigung, Gas, Marinaentgelt) sowie für die Grundverpflegung an Bord eingerichtet. Der Skipper wird nach altem Seemannsbrauch aus der Bordkasse mitverpflegt."

Gibt es Einzelkabinen?

„Ja, Sie können natürlich auch eine Kabine für sich alleine buchen. Der Aufpreis steht bei dem jeweiligen Revier."

Wie zahle ich?

„20 % der Reise zahlen Sie innerhalb von 7 Tagen an uns. Den Rest zahlen Sie 3 Wochen vor Törnbeginn."

Was passiert nach der Buchung?

„Direkt nach der Buchung erhalten Sie von uns per Mail die Rechnung / Buchungsbestätigung. Außerdem die Reiseinfos mit einer Packliste. Wir sind gerne bei der Buchung von Flügen und Hotels behilflich."

Einrumpfyacht oder Katamaran?

„Wenn Sie besonders viel Platz haben möchten oder keine Lust auf die Schieflage einer Yacht haben, dann empfiehlt sich ein Katamaran. Wenn Sie mehr Action haben wollen und Schräglage kein Problem ist probieren Sie doch mal eine Einrumpfyacht aus."


Törnablauf


Wie sieht ein Segeltag aus?

"Auf den meisten Segeltörns segeln wir nach dem Frühstück los und legen nachmittags wieder an. Die meisten Tagesetappen lassen uns auch genug Zeit, um eine Badepause in einer schönen Bucht abseits der Touriströme zu machen. Diese nutzen wir dann auch direkt für einen MIttagssnack. Unterwegs entspannen wir uns an Deck und unterhalten uns und einzelne helfen beim Segeln mit oder lesen ein Buch. Abends kochen wir an Bord oder gehen in ein lokales Restaurant. Die Nächte verbringen wir in malerischen Buchten oder in spannenden Häfen - je nach dem wo unser Segelrevier seine Stärken hat."

Wie sieht die Törnroute aus?

„Wir wollen die Freiheit des Segelns in vollen Zügen genießen. Daher legen wir unsere Route im vorhinein nicht fest. So können wir spontan je nach Wind und Wetter entscheiden, worauf die Crew Lust hast. Der Segeltörn gewinnt dadurch an Ruhe, Harmonie und Freiheitsgefühl."

Gibt es eine Dusche / WC?

„Je nach Yacht nutzen Sie entweder alleine oder aber mit einer anderen Kabine eine Dusche / WC. Diese sind einfach gestaltet. Man findet dort ein Waschbecken, ein WC und eine Dusche – Ähnlich wie in einem Wohnwagen. Je nach Revier sind wir aber ca. alle zwei bis drei Tage im Hafen, wo sanitäre Anlagen zu finden sind."

Wie wird an Bord gekocht?

„Zu Beginn des Törns werden die Teilnehmer sich einteilen und man wird sich täglich abwechseln mit dem Kochen, so dass jeder einen entspannten Urlaub hat. Das Kochen an sich kann man sich wie in einem Wohnwagen vorstellen. Wir haben einen Herd und einen Kühlschrank und können tolle Gerichte zaubern."

Kann ich mein Handy nutzen?

„Auf den meisten Routen gibt es nahezu guten Handyempfang. Wenn wir mal weiter weg vom Ufer segeln oder in einer steilen Bucht ankern, werden Sie evtl. keinen Empfang haben. Aufladen können Sie es natürlich auch an Bord. Es gibt ein oder zwei Steckdosen, die allerdings oft nur mit Landstrom genutzt werden können. Während des Segeln sind ca. 12 Volt verfügbar."

Bekomme ich einen Seemeilennachweis?

„Na klar, das haben Sie sich schließlich verdient! Nach jedem Törn bekommen Sie vom Skipper einen Eintrag in Ihr Meilenbuch oder einen Seemeilennachweis von uns ausgestellt."

Darf man an Bord der Segelschiffe rauchen?

„Bitte haben Sie Verständnis, dass unter Deck nicht geraucht werden darf. An Deck kann in Lee in der "Raucherecke" mit viel Rücksicht geraucht werden.“


Anreise


Was muss in die Reisetasche?

"Um Ihnen das Packen zu erleichtern haben wir eine Packliste je Revier erstellt. Diese erhalten Sie nach Buchung mit den Reiseinfos. Generell gilt, je weniger desto besser, denn man hat nicht unbegrenzt Stauraum auf einer Yacht. Außerdem empfiehlt sich eine Tasche, kein Hartschalenkoffer."

Sind Bettwäsche & Handtücher an Bord?

"Auf der Yacht gibt es Decken und Kopfkissen für jeden Gast. Allerdings empfiehlt sich in der Nebensaison ein Schlafsack, wenn man schnell friert. Denn die Decken sind landestypisch sehr dünn. Außerdem steht ein Handtuch pro Person bereit. Auch hier empfiehlt sich ein weiteres Badetuch. Eine Außnahme ist lediglich unser Törn ab Seget Donji, dort bringt sich jeder Gast seinen Schlafsack mit."

Wann startet und endet die Reise?

"Die Check In Zeiten finden Sie unter "Anreise" in jeder Törn-Beschreibung. Auf den meisten Törns treffen wir uns gegen 15.00 Uhr, damit wir am nächsten Morgen entspannt ablegen können. Enden tut der Törn am Nachmittag des Vortages, damit man am nächsten Morgen gut seinen Flug nach Hause erreichen kann."


Sicherheit


Brauche ich eine Reiserücktrittsversicherung?

„Wir empfehlen dies generell bei jeder Urlaubsreise. Bei unserem Partner URV kann man diese hier leicht online abschließen."

Was könnt ihr zu den Skippern sagen?

„Jeder unserer Skipper besitzt alle erforderlichen Segel-und Funkscheine, die zum Befahren des jeweiligen Revieres erforderlich sind. Die meisten unserer Skipper haben über 20.000 Seemeilen gesammelt- Hier können Sie sich auch einige davon ansehen. Natürlich ist uns bei unseren Skippern nicht nur die Segelerfahrung wichtig, sondern auch die soziale Kompetenz, Denn sind auch eure Reiseleiter. Außerdem haben die Skipper natürlich eine berufliche Skipperhaftplichtversicherung. Daher müssen Sie sich um nichts Sorgen machen."

Wie sieht es mit der Sicherheit auf der Yacht aus?

„Unsere Yachten besitzen eine komplette Rettungsausrüstung. Bestehend aus Elektrischen Sicherheitswesten, Lifebelts, Seenotsignalen, Leuchtboje, Rettungsring und Rettungsinsel."

© All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.