Language
Stefan on Board

Stefan on board

Wenn der Geschäftsführer am Wochenende skippert… Wie läuft eigentlich das Schnuppersegeln auf dem Ijsselmeer von SAILACTIVE ab? Stefan war Skipper ab Lemmer im Mai 2019.


Freitag: Stefan trifft um 14 Uhr das junge Paar, die mit ihm Schnuppersegeln gehen wollen. Die wohnen nämlich - wie es der Zufall will - auch in Essen-Rüttenscheid.
Angekommen in Lemmer gegen 17:00 h ist die Yacht schnell bezogen, da der Proviant bereits vorab eingekauft worden ist. Da das Wetter mitspielt und die Tage im Mai bekanntlich viel Tageslicht bieten, wird noch am gleichen Abend abgelegt. Nach einem kurzen Abstecher auf das Ijsselmeer steht mit der Schleuse zur friesischen Seenplatte direkt ein spektakuläres Manöver auf dem Programm. Binnen gleitet die Yacht lautlos durch die engen Kanäle bis zum historischen Städtchen Sloten. Jetzt ist es aber schon so spät, dass die Crew leider auf einen Restaurantbesuch verzichten muss - macht nichts, ein paar Nudeln sind schnell gezaubert.
 

Samstag: Nach einer recht frischen Nacht schalten wir erst einmal die Heizung an und erfreuen uns an einem ausgiebigen Frühstück inkl. Rührei an Bord. Frisch gestärkt geht es über die Kanäle weiter in Richtung Heeg und mit Erreichen des Heeger Meers zeigt sich auch die ersehnte Sonne wieder. Der Wind ist perfekt, wir können Segel setzen. Mittags darf ein Anleger an der typisch holländischen Pommesbude nicht fehlen - was wäre ein Segelwochenende ohne Frikandel speciaal?
 
Das nächste Etappenziel ist die Schleuse Stavoren, von hier aus geht es weiter über das Ijsselmeer in Richtung Medemblik. Die Sonne steht schon tief und lässt das Wasser um uns herum glitzern, Medemblick empfängt wie gewohnt mit seiner mittelalterlichen Kulisse und wir fahren direkt bis in den Stadthafen. Hier gibt es heute eine Besonderheit: Mitten im Hafen ist ein Fischkutter verankert, darauf eine große LED Wand und so gibt es am Abend ein Boot-, statt Autokino. Das sind wir natürlich dabei.


Sonntag: Heute weht ein ordentlicher Wind und das bei milden Temperaturen. Bei 5 Windstärken geht es mit bis zu 8 Knoten auf der Logge zur Nachbarstadt Enkhuizen. Hier legen wir kurz an, um den Dieseltank aufzufüllen. Danach geht es mit Rückenwind und in wenigen Stunden quer über das Ijsselmeer zurück nach Lemmer, wo die Yacht pünktlich gegen 16:00 h wieder an ihrem Liegeplatz festmacht.

"Skippern ist für mich immer wieder eine tolle Abwechslung zum Büroalltag! Vor allem zu sehen, wie ich Anderen das Segeln näher bringen kann. Meine beiden Gäste hatten bis dato nur Motorboot-Erfahrung und waren vom Segeln absolut begeistert. An nur einem Wochenende haben sie einen tiefen Einblick in das Fahrtensegeln bekommen: Segeln auf offener See, das Befahren der friesischen Seenplatte, verschiedene Kurse zum Wind, Schleusen, Hafenmanöver usw."

HIER geht's zum Schnuppersegeln.

© All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.