Language
Sarah on Board

Sarah on board

Sarah ist seit Januar teil der Büro-Crew von SAILACTIVE und war mit dabei beim Mallorca Törn Ende Juni.


Samstag: Morgens geht es ab Düsseldorf los in Richtung Palma. Nach nur zwei Stunden Flugzeit geht es mit dem Taxi zur Marina Naviera Balear. Die restlichen Gäste sind schon da und Skipper Michael hat bereits Wassermelone und kühle Getränke vorbereitet. So entspannen wir erst einmal und lernen uns kennen. Nach der Kabinenaufteilung machen wir uns an die Einkaufsliste. Da wir dieses Mal eine reine Frauen-Crew sind und wir alle gerne Anti Pasti essen, genießen wir den ersten Abend an Bord.

Sonntag: Nach einem leckeren Frühstück geht es los in Richtung Sant Jordi. Wir haben guten Wind und segeln entlang der imposanten Felsküsten. Gegen Mittag stoppen wir auf und legen einen Badestop ein. Das Wasser ist trotz der Tiefe sehr schön warm und wir genießen die Stille. Nachmittags kommen wir an und werfen den Anker. Nun geht es direkt ins türkisblaue Wasser. Abends machen wir uns auf ins "Cassai" Restaurant. Von dort hat man einen atemberaubenden Blick auf den Sonnenuntergang und das Meer. Ein wunderschöner erster Segeltag!


Montag: Nach einem atemberaubenden Sonnenaufgang geht es in Richtung Naturschutzgebiet Cabrera. Michael hat dort vorher eine Boje für uns reserviert. Auf dem Weg dorthin entdecken wir eine Höhle und halten natürlich an. Mit dem Dinghi geht es also bis in die Höhle und wir bestaunen das klare Wasser und die Fisch-Vielfalt. Nachmittags auf Cabrera gibt es einen "Anleger" und danach macht sich ein Teil der Crew auf in Richtung Festungturm aus dem 14. Jahrhundert. Oben angekommen genießen wir den Sonnenuntergang bei einem Glas Wein. Zurück an Bord erwartet uns bereits Spaghetti Carbonara - besser geht es nicht!


Dienstag: Die aktiven der Crew machen sich morgens gegen 7 Uhr auf zu einer Wanderung zum Leuchtturm von Cabrera. Wirklich wunderschön! Als wir zurück kommen hat Michael schon für alle Frühstück gemacht und wir genießend das frische Brot und die Stimmung vor Anker. Anschließend wird abgelegt. Wir segeln bis Cala Blava im Süden Mallorcas. Nach etwas Schnorcheln und Erfrischungen geht es mit dem Dinghi zu einem Panorama-Restaurant. Dort gibt es Seafood und Wein mit einem traumhaften Sonnenuntergang.


Mittwoch : Heute wollen wir Richtung Süd-Westen der Insel und kreuzen die Bucht von Palma. Das ist immer ein Spektakel an Segelyachten und Kreuzfahrtschiffen. Wir steuern durch Felsformationen in Richtung Portals Vells. Dort wird geankert und eine Höhle erkundet. Nach Anti-Pasti und Erfrischungen geht es in Richtung Sant Elm. Dort ankern wir direkt vor dem kleinen Fischerort und fahren mit dem Dinghi an Land, um einzukaufen und zu bummeln.


Donnerstag: Nach dem Frühstück geht es los in Richtung offenes Meer. Wir wollen schauen, ob wir Delfinen begegnen. Auf 95 Metern Wassertiefe haben wir allerdings noch immer kein Glück und der Wind schläft ein. Also geht es weiter nach Port Andratx. Wir legen im Hafen an und genießen den klaren Pool im Hafen. Abends erkunden wir noch Andratx und genießen den Sonnenuntergang.

Freitag: Morgens geht es los zurück in Richtung Palma. Ein Ankerstop darf natürlich nicht fehlen und so machen wir uns auf zur nächsten Bucht und finden "Cala Blanca". Wir liegen mit nur ein paar Yachten vor einem Strand. Perfekt zum Schnorcheln! Gegen Abend sind wir zurück im Hafen von Palma und runden den Abend mit einem gemeinsamen Tapas-Essen ab.

Samstag: Zeit, sich zu verabschieden. Die Taschen wurden bereits gestern gepackt und so geht es heute früh von Bord. Wir gehen noch alle gemeinsam frühstücken und danach verteilt sich die Gruppe in Richtung Flughafen und Hotel. Da unser Flug erst Abends geht erkunden wir noch die Küste Mallorcas und genießen die tollen Ausblicke.

 

HIER geht's zum Segeltörn ab Palma.

© All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.