Language
Julian on Board

Julian on board

Julian Schöne ist unser jüngster Skipper, verfügt jedoch wie alle Skipper über den SSS-Schein und eine Menge Segelerfahrung. Sogar am Kap Hoorn ist er schon gewesen. In dieser Woche nimmt er euch mit auf unseren Katamarantörn ab Dubrovnik.


Sonntag: Julian ist morgens in Bonn los und in gut zwei Flugstunden nach Dubrovnik geflogen. Von dort ist es nicht mehr weit bis zur ACI Marina, wo unserer Katamaran liegt. Die Lagoon 410 wird vor Ort durch Karmela und Denis von Dubrovnik Yachting perfekt in Schuss gehalten.
 
Nach der Übernahme der Yacht sind bereits die ersten Gäste angereist. Nun findet das Kennenlernen, die Zuweisung der Kabinen und die Planung des gemeinsamen Einkaufs statt.
 

Montag: Nach einem leckeren Frühstück an Bord und der Sicherheitseinweisung geht es bei strahlendem Sonnenschein los durch den Fjord entlang des Kreuzfahrt-Hafens von Dubrovnik und zur Inselkette der Elaphiten. Diese kleinen Inseln liegen nur wenige Meilen vor der Altstadt. Wer hier den Fuß an Land setzt, fühlt sich direkt in einer anderen Welt: ruhige Buchten und urige Orte laden zum Verweilen ein.
 
Unterwegs darf ein Badestop mit Landgang natürlich nicht fehlen, heute vor Lopud. Abends erreichen wir dann eine unbewohnte Bucht, wo wir vor Anker gehen und den Tag mit einem gemeinsam gekochten Essen ausklingen lassen.
 
"Gemeinsames Kochen an Bord - einfach wunderbar! Den Abend kann man nirgends besser bei einem Glas Wein genießen."

 
Dienstag: Heute ging es - leider mit wenig Wind, aber mit ordentlich Sonnenschein - nach einem erfrischenden "Frühschwimmen" von Jakljan aus an der Südküste von Mljet entlang. Gegen Mittag legten wir einen Badestopp mit Klippenspringen an der Odysseus-Höhle ein und konnten ein bezauberndes Farbenspiel beobachten.
Danach ging's weiter in den Nationalpark Mljet wo wir an einer Konoba (= Restaurant) in Pomena festgemacht haben. Von hier aus sind es nur wenige Schritte in den Nationalpark mit seinen bezaubernden Seen und der schönen Klosterinsel.


 
Mittwoch: Morgens geht es los entlang dem Nationalpark Mljet. Ein Ankerstopp bei Polace mit Schnorcheln und Dinghyfahrt rundet den Tag ab. Die ganze Crew hat einfach Spaß und es ist schön zu sehen, wie gut man sich versteht, auch wenn man sich vorher nicht kannte.



 
Donnerstag: Es geht entlang Korcula in Richtung Lastovo. Dort gibt es einen tollen Nationalpark zu bestaunen. Außerdem die Insel Vis. Das ist die am weitesten entfernteste Insel von der Küste Kroatiens, die bewohnt ist. Auf Lastovo wurde der U-Boot-Bunker aus Sowjetzeiten besichtigt.


 
Freitag: Mal wieder ist wunderbares Wetter & wir genießen den Segeltag mit leckeren Snacks, Wind, Buchteln und dem Erkunden der umliegenden Inseln. Hier gibt es einfach die schönsten Ankerplätze!

 
Samstag: Es geht zurück in Richtung ACI Marina. Eine tolle Woche neigt sich dem Ende zu. Heute wird nochmal lecker zusammen gegessen, bevor es dann morgen früh von Bord geht.

 
Sonntag: Zeit, um sich zu verabschieden. Die Taschen wurden bereits gestern gepackt und so geht es heute früh von Bord. Karmela bringt einen gerne noch zum Flughafen, wenn man nicht mit den öffentlichen oder dem Taxi fahren möchte.
Eine wirklich ereignisreiche, tolle Woche geht zu Ende und macht schon jetzt Lust auf ein nächstes Segelabenteuer.

 

"Skippern macht einfach Spaß! Segeln, neue Leute kennen lernen und tolle Orte entdecken - was gibt es Besseres?!"

HIER geht's zum Segeltörn ab Dubrovnik.

© All rights reserved | Kontakt | Impressum | Datenschutz

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.