Buchungs-Hotline: +49 201 537 224
Sir Robert Baden Powell

Sir Robert Baden Powell

Sir Robert

Gelungene Synthese aus Klassik und Moderne

Als vollausgestattetes Segel- und Tauchschiff bietet Ihnen die "Sir Robert" für die kostbarsten Wochen des Jahres ein ebenso behagliches wie komfortables Zuhause.Wenn Sie immer schon mal sinnlich erfahren wollten, wie sich ein Schoner von über 40 Metern Länge eigentlich lenkt und wie man ihn richtig in den Wind stellt, sind Sie auf der "Sir Robert" goldrichtig - denn hier darf jeder das Steuerruder einmal selbst übernehmen! 
Großer Beliebtheit erfreut sich bei unseren Gästen übrigens auch die freiwillige Nachtwache, bei der es sich mit einem Pott-Kaffee unter dem funkelnden Firmament prächtig in längst vergangene Zeiten träumen lässt

 


Sir Robert

Die "Sir Robert Baden Powell" wurde 1957 als Seeschlepper "Robert" in Magdeburg gebaut. Der stabile Rumpf und die günstigen Linien prädestinierten den Schlepper für den Umbau zum Segelschiff. Seit dem Umbau im Jahre 1991 - Namensgeber ist übrigens Sir Robert Baden Powell, der Begründer der weltweiten Pfadfinder-Bewegung - führen die Segel- und Tauchkreuzfahrten mit der "Sir Robert" während der Sommermonate nach Sardinien und Korsika und im Frühling und Herbst zu den Balearen, überwiegend nach Menorca. Darüber hinaus bietet Sir Baden Powell exklusive Wander- und Segelkreuzfahrten auf den Balearen und Kanaren sowie Vollchartern, Incentives und auf Wunsch auch Seminare an.

Tauchen

Sanfter Einstieg für Tauch-Novizen 

Anfänger werden unter der Leitung ausgebildeter Tauchlehrer behutsam an den Tauchsport herangeführt, während Fortgeschrittene ihre Fähigkeiten zum Beispiel bei Drop-Offs ausbauen können. In der Regel buchen die Gäste dazu vor Reisebeginn das Wochen-Tauchpaket, das 10 Gruppen-Tauchgänge umfasst. Nacht- und Einzel-Tauchgänge können während der Reise auf Wunsch selbstverständlich flexibel zugebucht werden.

Professionelle Tauchkurse

Darüber hinaus haben die Gäste die Möglichkeit, während Ihres Aufenthalts auf der "Sir Robert" regelrechte Tauchkurse zu absolvieren. Die entsprechende Ausbildung erfolgt nach den anerkannten Standards der "Professional Association of Diving" (PADI) und der "Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques" (CMAS). Dabei werden die Termine so gewählt, dass die Reisenden größtmögliche Ruhe an den Tauchplätzen genießen und Fotografen ungestört ihrer Leidenschaft nachgehen können.

Flugverbindungen: Die Häfen werden von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart, Wien und Zürich von verschiedenen Airlines angeflogen.

Wir helfen Ihnen gern bei der Auswahl eines passenden Fluges und entsprechenden Hotels. Transfer und Hotelübernachtungen  bieten wir Ihnen gern optional an.


Alle Preise gelten pro Person und Törn in Euro.

Möchten Sie Ihren Törn erst unverbindlich reservieren oder haben Sie noch keinen konkreten Reisetermin, dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen

  • Start/Ziel: verschiedene Häfen
  • Rückkunft: Verschiedene Häfen
  • Leistungen: Komfortsegeltörn mit Skipper, Koch Unterkunft an Bord, Verpflegung Vollpension

Im Preis enthalten:

  • Unterkunft in klimatisierter Doppel Kabine mit privater Dusche/WC
  • Drinks zu den Mahlzeiten: Wasser, Tischwein, lokale Aperitifs wie Punsch, Rum, Obstsäfte
  • Vollpension (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)
  • Service der Crew : 2 Mitglieder Skipper, Steward/Koch
  • 2 Sets Bettwäsche, Handtücher und Strandtücher pro Person/Woche 
  • Verbrauchsgüter der Yacht (Diesel, Benzin und Wasser)
  • Haftpflichtversicherung für die Yacht und Passagiere
  • Wassersport an Bord: Schnorchelausrüstung und Kajak

 

Nicht im Preis enthalten:

  • Flüge
  • Transfers Flughafen – Marina – Flughafen (optional)
  • Soft Drinks und andere alkoholische Getränke als oben erwähnt
  • Bordkasse (obligatorisch) : 145 Euro pro Person pro Kreuzfahrt, zahlbar vor Ort

© All rights reserved | Kontakt | Impressum |

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.