Buchungs-Hotline: +49 201 537 224
Karibik I Windward Islands

Karibische Windward Islands

Glasklares blau – grünes Wasser, wunderschöne Buchten mit weißen Stränden und rauschenden Palmen, Lebenslust bei Reggae und Fiestas – und der beständige Passatwind! Die karibischen Inseln sind das Traum – Segelrevier mit atemberaubender Vielfalt.


Update nach Hurrikan IRMA

Die südliche Karibik ist von den vergangenen Wirbelstürmen nicht betroffen. Es gibt hier keinerlei Zerstörung oder Beeinträchtigung. Alle Törns finden wie geplant statt.


ID DATUM PREIS STATUS YACHT
KAR 0817 25.11. - 09.12.2017 1.298,- Lagoon 400
KAR 0917 23.12. - 06.01.2018 1.598,- Lagoon 450
KAR 0118 06.01. - 20.01.2018 1.398,- Lagoon 450
KAR 0218 20.01. - 03.02.2018 1.498,- Lagoon 450
KAR 0318 03.02. - 17.02.2018 1.498,- Lagoon 450
KAR 0418 17.02. - 03.03.2018 1.498,- Lagoon 450
KAR 0518 03.03. - 17.03.2018 1.498,- Lagoon 450
KAR 0618 10.03. - 24.03.2018 1.398,- Lagoon 400
KAR 0718 24.03. - 07.04.2018 1.398,- Lagoon 400

Vor einer unbewohnten Insel mit üppigem Regenwald ankern, baden an weißen Palmenstränden und schnorcheln in einer phantastischen Unterwasserwelt: Die Vielzahl der Inseln, allein 125 in den Grenadine Islands, sind ein Erlebnis. Die Tages- (und Wasser-) Temperaturen betragen über das ganze Jahr im Jahresmittel 29° (27°) C. Der NO-Passat ist mit meist 3-6 Bft. ein steter Motor für unsere Yacht und lässt das warme Wetter angenehm erscheinen.

Wir segeln mit modernen Fahrtenkatamaranen vom Typ Lagoon 400 (Bj. 2010) und Lagoon 450 (Bj. 2017) - Yachteinteilung siehe "Termin & Preise". Beide Yachten sind bestens ausgerüstet u.a. mit Solarzellen und extra großen Wassertanks. Sie werden von einem anerkannten Vercharterer vor Ort gewartet und gereinigt. Es stehen 4 Doppelkabinen für die Teilnehmer sowie eine separate Skipperkabine im Bug zur Verfügung. Außerdem vier Bäder (DU/ WC), von denen eines durch den Skipper mitbenutzt wird.

Bei diesen Törns segeln Sie ca. 250 – 300 Seemeilen. Die Seemeilenbestätigung erhalten Sie am Ende des Törns. Es ist geplant die Südroute zu besegeln, die Sie ab Martinique (Le Marin) nach Süden über St. Lucia, St. Vincent, Bequia, Mustique bis in die Grenadines mit den traumhaft schönen Tobago Cays führt. Je nach Wind und Wetter kann auch Grenada angelaufen werden.

Sowohl Segelneulinge als auch erfahrene Segler sind willkommen. Der Skipper zeigt Ihnen alles Notwendige zur Bedienung der Yacht, so dass Sie sich aktiv an der Yachtführung beteiligen können. Zu Beginn des Törns gibt es eine Sicherheitseinweisung.

Eine Bordkasse wird eingerichtet für die Grundverpflegung an Bord und die Nebenkosten des Törns (Hafengebühren, Ein- und Ausklarierungsgebühren, Diesel, Wasser, Gas, Endreinigung und Bettwäsche usw.). Der Skipper zahlt nach altem Seemannsbrauch nicht ein, sondern wird mitverpflegt.

Flüge nach Martinique sind ab fast allen deutschen Flughäfen via Paris mit Air France möglich und können über uns gebucht werden (ab ca. € 740,-).

Obwohl Martinique politisch zu Frankreich gehört, ist ein Reisepass (mit 6 monatiger Gültigkeit nach Abreisedatum) von Nöten, da mehrere autonome Staaten (z.B. Grenadine Islands, St. Vincent, St. Lucia, Tobago Cays) angefahren werden. Weitere Informationen zu den verschiedenen Inselstaaten finden Sie hier: Auswärtiges Amt 


= Ausreichend Plätze vorhanden = Einige freie Plätze übrig = Ausgebucht

Alle Preise gelten pro Person und Törn in Euro. Mindestteilnehmerzahl: 3 Personen.

Möchten Sie Ihren Törn erst unverbindlich reservieren oder haben Sie noch keinen konkreten Reisetermin, dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage.

  • Start/Ziel: Le Marin/ Martinique, Check in 18:00 h
  • Leistungen: Segeltörn mit Skipper, Unterbringung in Doppelkabine, Segelanleitung, Seemeilennachweis
  • Einzelkabine: doppelter Törnpreis minus 100 €
  • Eigenleistung: Anreise, Transfer, Verpflegung
  • Bordkasse: Gemeinschaftskasse zur Selbstversorgung an Bord sowie für variable Schiffsnebenkosten ca. 600 € pro Person und Törn (Dieselverbrauch, Hafengebühren, Einreisegebühren, Endreinigung, Bettwäsche, Handtücher, Kautionsabgeltung). Der Skipper zahlt nach alter Tradition nicht in die Bordkasse ein.

© All rights reserved | Kontakt | Impressum |

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.